• Im Dialog: Michael Hirz im Gespräch mit Julian Nida-Rümelin am 16.06.2017

    Die Aufnahme von Armutsflüchtlingen sei kein vernünftiger Beitrag zur Bekämpfung des Elends in der Welt, lautet eine der zentralen Thesen im neuen Buch des Philosophen und früheren Kulturstaatsministers Julian Nida-Rümelin. „Im Dialog“ spricht er mit Michael Hirz über offene Grenzen in Zeiten der Migration, die moralische Pflicht, Notleidenden zu helfen und über die Grenzen dieser Hilfe.

    published: 16 Jun 2017
  • Im Dialog: Michael Hirz im Gespräch mit Richard David Precht am 19.05.2017

    Sendetermine bei phoenix: Fr. 19.05.17, 22.30 - 23.00 Uhr; Wdh. Sa. 20.05.17, 00.00 Uhr; So. 21.05.17, 11.30 Uhr Deutschland stehe durch die digitale Revolution ein massiver Arbeitsplatzverlust bevor, die Automobilindustrie werde "auf ein Minimum zusammenschrumpfen", prognostiziert der Philosoph Richard David Precht. Darauf habe die Politik keine Antwort: "Ich erlebe, dass die Parteien keine Szenarien dafür entwerfen und dass sie es schon aus dem Grunde nicht zum Wahlkampfthema machen, weil sie Angst haben, den Leuten Angst zu machen", so Precht. "Im Dialog" spricht Michael Hirz mit dem Bestseller-Autor Richard David Precht über Gerechtigkeit als Wahlkampfthema und darüber, wie die digitale Revolution unsere Arbeit und unsere Gesellschaft verändern wird. Richard David Precht gehört zu d...

    published: 18 May 2017
  • Im Dialog: Michael Hirz im Gespräch mit Ulrich Wickert am 05.05.2017

    Sendetermine bei phoenix: Fr. 05.05.17, 22.30 - 23.00 Uhr; Wdh. Sa. 05.05.17, 00.00 Uhr & So. 06.05.17, 11.30 Uhr Das Grundproblem liegt in einer Identitätskrise, die die Franzosen haben", so der Frankreich-Kenner Ulrich Wickert über die aktuelle Situation des Landes. Die Franzosen wüssten nicht mehr wer sie sind - auch, weil ihnen die "Leitfigur" fehle. Der Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron würde mit seiner Bewegung "En Marche" für Hoffnung stehen, erklärt Wickert. Macron sei kein Ideologe und würde die Probleme des Landes klar sehen. "Die jungen Franzosen verlassen zu Zehntausenden Frankreich, weil sie sagen, Frankreich hat keine Zukunft mehr." Gerade diese jungen Franzosen im Ausland würden zum großen Teil auf Macron setzen. "Im Dialog" spricht Michael Hirz mit Ulrich Wickert ...

    published: 04 May 2017
  • Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Herfried Münkler am 10.02.17

    Sendetermine: Fr. 10.02.17, 22.30 Uhr & Sa. 11.02.17, 00.00 Uhr "In mancher Hinsicht ist Trump ein ‚Glücksfall‘ für die Europäer, weil er sie wachgerüttelt hat." Der Politikwissenschaftler Herfried Münkler beschreibt das Jahr 2016 mit Blick auf Donald Trump, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdoğan als "Jahr der Autokraten". Das berge natürlich Risiken, denn "Autokraten können von jetzt auf gleich Bündnissysteme wechseln. Das hat man in der Vergangenheit sehen können." Im Gespräch mit Michael Krons warnt Herfried Münkler vor den Gefahren, die mit der neuen Ära von Autokraten einhergehen und spricht über die Folgen für die deutsche und die europäische Politik.

    published: 10 Feb 2017
  • Im Dialog: Michael Hirz im Gespräch mit Wolfgang Kubicki am 17.02.17

    Sendetermine bei phoenix: Fr. 17.02.17, 22.30 Uhr; Wdh. Sa. 18.02.17, 00.00 Uhr & So. 19.02.17, 11.30 Uhr Mit Gelassenheit blickt der stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP, Wolfgang Kubicki, auf die guten Umfragewerte des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz: "Das Beispiel Peer Steinbrück von vor vier Jahren zeigt sehr anschaulich, dass solche Hypes so schnell verfliegen können, wie sie gekommen sind", sagte der Kieler Fraktionschef der Deutschen Presse-Agentur. "Im Dialog" spricht Michael Hirz mit Wolfgang Kubicki über die Frage, warum man die FDP braucht und welche Antworten sie auf das Auseinanderdriften der Gesellschaft hat. Wolfgang Kubicki wurde 1952 in Braunschweig geboren und schloss zunächst ein Studium der Volkswirtschaftslehre ab, bevor er Rechtswissenschaften in Kiel studi...

    published: 17 Feb 2017
  • "Im Dialog": Michael Krons im Gespräch mit Bilkay Öney am 10.03.17

    "Im Dialog" spricht Michael Krons mit Bilkay Öney darüber, welche Absichten Recep Tayyip Erdogan verfolgt und warum viele Deutsch-Türken empfänglich für seine Versprechen sind. Mehr Informationen: bit.ly/2mIbCuA. Was will der türkische Präsident Erdogan mit seiner Hetze gegen die deutsche Politik erreichen? Die Antwort auf diese Konfrontation müsse Kommunikation sein, fordert die ehemalige baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney mit Blick auf die verbalen Attacken Erdogans gegen Deutschland. So wie es die Bundesregierung getan habe, müsse man deutlich machen, dass Vergleiche mit den Nazis nicht zu akzeptieren seien.

    published: 10 Mar 2017
  • Phoenix Dialog mit Johannes Clair - Afghanistan Veteran / Fallschirmjäger 27.04.2013

    published: 27 Apr 2013
  • Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Christian Dogs am 28.04.2017

    Fr. 28.04.17, 22.30 - 23.00 Uhr; Wdh. Sa. 29.04.17, 00.00 Uhr & So. 30.04.17, 11.30 Uhr Das Jahr 2016 ist ein Jahr der Angst gewesen, so das Ergebnis der Studie einer großen Versicherung: Angst vor Terror, politischem Extremismus, zunehmenden Spannungen durch den Zuzug von Migranten sowie die Angst vor einem Kontrollverlust des Staates angesichts der Flüchtlingsfrage treibe die Menschen um. "Im Dialog" spricht Michael Krons mit dem Psychotherapeuten und Psychiater Dr. Christian Dogs über die Ursachen der Angst und die Frage, wie die politisch Verantwortlichen mit den Ängsten der Menschen umgehen sollten.

    published: 27 Apr 2017
  • Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Klaus Töpfer am 07.04.17

    Fr. 07.04.17, 22.30 - 23.00 Uhr; Wdh. Sa. 08.04.17, 00.00 Uhr & So. 09.04.17, 11.30 Uhr Über eine Million Flüchtlinge sind im Jahre 2015 nach Deutschland gekommen. Das ist nur ein kleiner Teil der Menschen, die auf der Flucht vor Krieg, Hunger und Umweltzerstörung sind. Weltweit sind es über 60 Millionen Menschen. Professor Klaus Töpfer warnt vor den Folgen, wenn man sich nicht um die Fluchtursachen der Menschen weltweit kümmert. Was bringt die Menschen dazu, sich auf die Flucht zu begeben? Wie sehr belastet die Klimaveränderung das Leben der Menschen in Afrika? Wie sieht nachhaltige Entwicklungspolitik aus? Darüber spricht Michael Krons in der Sendung "Im Dialog" mit Professor Klaus Töpfer (CDU).

    published: 07 Apr 2017
  • Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Thomas Straubhaar am 03.03.2017

    Sendetermine bei phoenix: Fr. 03.03.17, 22.30 Uhr; Wdh. Sa. 04.03.17, 00.00 Uhr & So. 05.03.17, 11.30 Uhr Wir haben eine Spaltung der Gesellschaft und ein Gerechtigkeitsproblem warnt der Ökonom Thomas Straubhaar. Viele Menschen hätten den Eindruck, "dass die Erträge aus der Globalisierung und jetzt aus der Digitalisierung nicht fair verteilt würden." Straubhaar mahnt, es sei höchste Zeit, sich über Fragen der Verteilung Gedanken zu machen und alle Bürger an den Erfolgen teilhaben zu lassen. Trotz hoher Beschäftigungsquote habe nicht jeder das Gefühl, die Chancen zu haben, um aus dem "Maschinenraum sozusagen auf das Luxusdeck hochkommen zu können". Im Gespräch mit Michael Krons erläutert Thomas Straubhaar, warum die Parteien gut beraten sind, Verteilungsfragen ganz oben auf ihre politisch...

    published: 02 Mar 2017
  • Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Otto Schily am 13.01.17

    Sendetermine: Fr. 13.01.17, 22.30 Uhr; Wdh. 00.00 und So. 15.01.17, 11.30 Uhr "Terroristen sind die größte Gefahr für die Freiheit des Menschen", so der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) in der Sendung "Im Dialog". Deshalb habe der Staat die Verpflichtung, die Würde des Menschen zu schützen. Der Jurist Otto Schily, Jahrgang 1932, war Verteidiger der RAF-Terroristin Gudrun Ensslin und zählt zu den Gründungsmitgliedern der Partei Die Grünen, die er allerdings 1989 verlässt, um zur SPD zu wechseln. Im rot-grünen Kabinett von Gerhard Schröder wird Schily zum Bundesinnenminister. 2009 verlässt Schily den Bundestag und ist anschließend vor allem als Rechtsanwalt tätig. „Im Dialog" mit Michael Krons spricht Otto Schily darüber, wie der Staat die Sicherheit seiner Bürger gewährlei...

    published: 13 Jan 2017
  • Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Toni Schumacher am 09.06.17

    Fr. 09.06.17, 22.30 - 23.00 Uhr; Wdh. Sa. 10.06.17, 00.00 Uhr & So. 11.06.17, 19.00 Uhr Der Europameister und mehrfache Vizeweltmeister Toni Schumacher spricht sich für eine Überprüfung der Weltmeisterschaft in Katar aus. Die FIFA sei gefordert, genau nachzufragen und der Sache auf den Grund zu gehen. In der Sendung "im Dialog" plädiert er im Zweifelsfall für eine Absage: "Wenn da was dran ist, wird es mit Sicherheit dazu führen, dass da keine Weltmeisterschaft stattfindet", so Schumacher. Toni Schumacher gilt als einer der besten Torhüter seiner Zeit. Mit der Veröffentlichung des Buches "Anpfiff" im Jahr 1987, in dem er über Alkohol, Doping und Prostitution im deutschen Fußball schrieb, löste er einen Skandal aus. Er musste die Nationalmannschaft und seinen Heimatverein, den 1. FC Köln,...

    published: 09 Jun 2017
  • Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Rolf Dieter Krause am 31.03.2017

    Ist mit dem Anfang des formellen Brexit das Ende der Europäischen Union gekommen? Oder rücken die Staaten der Union jetzt enger zusammen? Darüber spricht Michael Krons "Im Dialog" mit dem langjährigen Leiter des ARD-Studios in Brüssel, Rolf-Dieter Krause. Denn er hat alles hautnah miterlebt und darüber berichtet: Die Verhandlungen über den Vertrag von Maastricht, das Scheitern der EU-Verfassung, die EU-Osterweiterung, die Euro-Krise, die Flüchtlingskrise, den Brexit - rund 20 Jahre erklärte, analysierte und kommentierte Rolf-Dieter Krause als ARD-Korrespondent politische Ereignisse und Entscheidungen rund um die Europäische Union. Wie blickt Rolf-Dieter Krause heute auf Europa? Gemeinsam mit Michael Krons erörtert er die Fragen, wen der Brexit härter treffen wird – die Briten oder die EU ...

    published: 30 Mar 2017
  • Im Dialog: Michael Hirz mit John Kornblum am 03.02.17

    Sendetermine bei phoenix: Fr. 03.02.17, 22.30 Uhr; Wdh. Sa. 04.02.17, 00.00 Uhr & So. 05.02.17, 11.30 Uhr Die sich anbahnenden Koalitionen zwischen Republikanern und Demokraten in Fragen der Sicherheits-, der Flüchtlings- und sogar der Gesundheitspolitik, stimmen den früheren Spitzendiplomaten John Kornblum optimistisch. Denn so etwas habe es weder unter den Präsidenten Bush noch Obama gegeben: "Vielleicht wird es einen viel größeren Konsens geben in Opposition zu dem Präsidenten, als es einen zusammen mit dem Präsidenten geben könnte." "Im Dialog" spricht Michael Hirz mit dem ehemaligen US-Botschafter John Kornblum über die Frage, welches Amerika der neue amerikanische Präsident Donald Trump möchte und welche Rolle auf Deutschland und Europa jetzt zukommt. "Er weiß, dass die Mehrheit d...

    published: 03 Feb 2017
  • Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Prof. Hans-Werner Sinn am 25.11.2016

    Die Hütte brennt in Europa", warnt Hans-Werner Sinn, einer der einflussreichsten Ökonomen Deutschlands. Er verweist auf die Schuldenproblematik, die Migrationsbewegung und den Brexit. Es braue sich viel zusammen in Europa, das würde ihn nicht allzu optimistisch stimmen. Man hätte klüger sein und die Bedenken Großbritanniens ernster nehmen müssen, kritisiert Sinn, denn der Austritt Großbritanniens sei in wirtschaftlicher Hinsicht gleichbedeutend mit dem Austritt der zwanzig kleinsten EU-Länder. Da könne man nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. "Der Brexit ist ein Misstrauensvotum gegen die EU, und wir werden vielleicht noch andere Misstrauensvoten bekommen." Im Gespräch mit Michael Krons spricht der ehemalige Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung Hans-Werner Sinn über d...

    published: 24 Nov 2016
  • Prof. Rainer Mausfeld im Dialog mit Michael Krons am 31.01.15

    Wie schnell sind Menschen bereit, im Kampf gegen den Terror ihre Menschlichkeit aufzugeben? Dieser Frage geht Michael Krons bei Im Dialog mit dem Kieler Professor für Psychologie Prof. Rainer Mausfeld nach.

    published: 02 Feb 2015
Im Dialog: Michael Hirz im Gespräch mit Julian Nida-Rümelin am 16.06.2017

Im Dialog: Michael Hirz im Gespräch mit Julian Nida-Rümelin am 16.06.2017

  • Order:
  • Duration: 30:36
  • Updated: 16 Jun 2017
  • views: 4918
videos
Die Aufnahme von Armutsflüchtlingen sei kein vernünftiger Beitrag zur Bekämpfung des Elends in der Welt, lautet eine der zentralen Thesen im neuen Buch des Philosophen und früheren Kulturstaatsministers Julian Nida-Rümelin. „Im Dialog“ spricht er mit Michael Hirz über offene Grenzen in Zeiten der Migration, die moralische Pflicht, Notleidenden zu helfen und über die Grenzen dieser Hilfe.
https://wn.com/Im_Dialog_Michael_Hirz_Im_Gespräch_Mit_Julian_Nida_Rümelin_Am_16.06.2017
Im Dialog: Michael Hirz im Gespräch mit Richard David Precht am 19.05.2017

Im Dialog: Michael Hirz im Gespräch mit Richard David Precht am 19.05.2017

  • Order:
  • Duration: 28:50
  • Updated: 18 May 2017
  • views: 54154
videos
Sendetermine bei phoenix: Fr. 19.05.17, 22.30 - 23.00 Uhr; Wdh. Sa. 20.05.17, 00.00 Uhr; So. 21.05.17, 11.30 Uhr Deutschland stehe durch die digitale Revolution ein massiver Arbeitsplatzverlust bevor, die Automobilindustrie werde "auf ein Minimum zusammenschrumpfen", prognostiziert der Philosoph Richard David Precht. Darauf habe die Politik keine Antwort: "Ich erlebe, dass die Parteien keine Szenarien dafür entwerfen und dass sie es schon aus dem Grunde nicht zum Wahlkampfthema machen, weil sie Angst haben, den Leuten Angst zu machen", so Precht. "Im Dialog" spricht Michael Hirz mit dem Bestseller-Autor Richard David Precht über Gerechtigkeit als Wahlkampfthema und darüber, wie die digitale Revolution unsere Arbeit und unsere Gesellschaft verändern wird. Richard David Precht gehört zu den führenden Intellektuellen des Landes. Einer größeren Öffentlichkeit wurde er 2007 durch seinen Bestseller "Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?" bekannt. Aktuell schreibt Precht an einer dreibändigen Geschichte der Philosophie.
https://wn.com/Im_Dialog_Michael_Hirz_Im_Gespräch_Mit_Richard_David_Precht_Am_19.05.2017
Im Dialog: Michael Hirz im Gespräch mit Ulrich Wickert am 05.05.2017

Im Dialog: Michael Hirz im Gespräch mit Ulrich Wickert am 05.05.2017

  • Order:
  • Duration: 28:34
  • Updated: 04 May 2017
  • views: 3182
videos
Sendetermine bei phoenix: Fr. 05.05.17, 22.30 - 23.00 Uhr; Wdh. Sa. 05.05.17, 00.00 Uhr & So. 06.05.17, 11.30 Uhr Das Grundproblem liegt in einer Identitätskrise, die die Franzosen haben", so der Frankreich-Kenner Ulrich Wickert über die aktuelle Situation des Landes. Die Franzosen wüssten nicht mehr wer sie sind - auch, weil ihnen die "Leitfigur" fehle. Der Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron würde mit seiner Bewegung "En Marche" für Hoffnung stehen, erklärt Wickert. Macron sei kein Ideologe und würde die Probleme des Landes klar sehen. "Die jungen Franzosen verlassen zu Zehntausenden Frankreich, weil sie sagen, Frankreich hat keine Zukunft mehr." Gerade diese jungen Franzosen im Ausland würden zum großen Teil auf Macron setzen. "Im Dialog" spricht Michael Hirz mit Ulrich Wickert über die Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron und Marine Le Pen vom rechtsextremen Front National über die Probleme des Landes und die Rolle der Medien. Der Publizist und Autor Ulrich Wickert zählt zu den prominentesten Frankreich-Kennern. Der langjährige Leiter des ARD-Studios in Paris verbrachte bereits einige Schuljahre in der französischen Hauptstadt, hat seit 1969 zahlreiche Präsidentschaftswahlen journalistisch begleitet und lebt in Hamburg und Südfrankreich.
https://wn.com/Im_Dialog_Michael_Hirz_Im_Gespräch_Mit_Ulrich_Wickert_Am_05.05.2017
Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Herfried Münkler am 10.02.17

Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Herfried Münkler am 10.02.17

  • Order:
  • Duration: 29:45
  • Updated: 10 Feb 2017
  • views: 7836
videos
Sendetermine: Fr. 10.02.17, 22.30 Uhr & Sa. 11.02.17, 00.00 Uhr "In mancher Hinsicht ist Trump ein ‚Glücksfall‘ für die Europäer, weil er sie wachgerüttelt hat." Der Politikwissenschaftler Herfried Münkler beschreibt das Jahr 2016 mit Blick auf Donald Trump, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdoğan als "Jahr der Autokraten". Das berge natürlich Risiken, denn "Autokraten können von jetzt auf gleich Bündnissysteme wechseln. Das hat man in der Vergangenheit sehen können." Im Gespräch mit Michael Krons warnt Herfried Münkler vor den Gefahren, die mit der neuen Ära von Autokraten einhergehen und spricht über die Folgen für die deutsche und die europäische Politik.
https://wn.com/Im_Dialog_Michael_Krons_Im_Gespräch_Mit_Herfried_Münkler_Am_10.02.17
Im Dialog: Michael Hirz im Gespräch mit Wolfgang Kubicki am 17.02.17

Im Dialog: Michael Hirz im Gespräch mit Wolfgang Kubicki am 17.02.17

  • Order:
  • Duration: 28:13
  • Updated: 17 Feb 2017
  • views: 7328
videos
Sendetermine bei phoenix: Fr. 17.02.17, 22.30 Uhr; Wdh. Sa. 18.02.17, 00.00 Uhr & So. 19.02.17, 11.30 Uhr Mit Gelassenheit blickt der stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP, Wolfgang Kubicki, auf die guten Umfragewerte des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz: "Das Beispiel Peer Steinbrück von vor vier Jahren zeigt sehr anschaulich, dass solche Hypes so schnell verfliegen können, wie sie gekommen sind", sagte der Kieler Fraktionschef der Deutschen Presse-Agentur. "Im Dialog" spricht Michael Hirz mit Wolfgang Kubicki über die Frage, warum man die FDP braucht und welche Antworten sie auf das Auseinanderdriften der Gesellschaft hat. Wolfgang Kubicki wurde 1952 in Braunschweig geboren und schloss zunächst ein Studium der Volkswirtschaftslehre ab, bevor er Rechtswissenschaften in Kiel studierte. Seit 1985 arbeitet er als Rechtsanwalt, u.a. mit den Tätigkeitsbereichen Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, Strafrecht und Bankrecht. Kubicki, seit 1971 Mitglied der FDP, ist Fraktionsvorsitzender im Schleswig-Holsteinischen Landtag und seit Dezember 2013 stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP. Moderation: Michael Hirz
https://wn.com/Im_Dialog_Michael_Hirz_Im_Gespräch_Mit_Wolfgang_Kubicki_Am_17.02.17
"Im Dialog": Michael Krons im Gespräch mit Bilkay Öney am 10.03.17

"Im Dialog": Michael Krons im Gespräch mit Bilkay Öney am 10.03.17

  • Order:
  • Duration: 29:40
  • Updated: 10 Mar 2017
  • views: 3204
videos
"Im Dialog" spricht Michael Krons mit Bilkay Öney darüber, welche Absichten Recep Tayyip Erdogan verfolgt und warum viele Deutsch-Türken empfänglich für seine Versprechen sind. Mehr Informationen: bit.ly/2mIbCuA. Was will der türkische Präsident Erdogan mit seiner Hetze gegen die deutsche Politik erreichen? Die Antwort auf diese Konfrontation müsse Kommunikation sein, fordert die ehemalige baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney mit Blick auf die verbalen Attacken Erdogans gegen Deutschland. So wie es die Bundesregierung getan habe, müsse man deutlich machen, dass Vergleiche mit den Nazis nicht zu akzeptieren seien.
https://wn.com/Im_Dialog_Michael_Krons_Im_Gespräch_Mit_Bilkay_Öney_Am_10.03.17
Phoenix Dialog mit Johannes Clair - Afghanistan Veteran / Fallschirmjäger 27.04.2013

Phoenix Dialog mit Johannes Clair - Afghanistan Veteran / Fallschirmjäger 27.04.2013

  • Order:
  • Duration: 34:15
  • Updated: 27 Apr 2013
  • views: 45204
videos
https://wn.com/Phoenix_Dialog_Mit_Johannes_Clair_Afghanistan_Veteran_Fallschirmjäger_27.04.2013
Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Christian Dogs am 28.04.2017

Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Christian Dogs am 28.04.2017

  • Order:
  • Duration: 28:55
  • Updated: 27 Apr 2017
  • views: 3553
videos
Fr. 28.04.17, 22.30 - 23.00 Uhr; Wdh. Sa. 29.04.17, 00.00 Uhr & So. 30.04.17, 11.30 Uhr Das Jahr 2016 ist ein Jahr der Angst gewesen, so das Ergebnis der Studie einer großen Versicherung: Angst vor Terror, politischem Extremismus, zunehmenden Spannungen durch den Zuzug von Migranten sowie die Angst vor einem Kontrollverlust des Staates angesichts der Flüchtlingsfrage treibe die Menschen um. "Im Dialog" spricht Michael Krons mit dem Psychotherapeuten und Psychiater Dr. Christian Dogs über die Ursachen der Angst und die Frage, wie die politisch Verantwortlichen mit den Ängsten der Menschen umgehen sollten.
https://wn.com/Im_Dialog_Michael_Krons_Im_Gespräch_Mit_Christian_Dogs_Am_28.04.2017
Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Klaus Töpfer am 07.04.17

Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Klaus Töpfer am 07.04.17

  • Order:
  • Duration: 31:19
  • Updated: 07 Apr 2017
  • views: 2314
videos
Fr. 07.04.17, 22.30 - 23.00 Uhr; Wdh. Sa. 08.04.17, 00.00 Uhr & So. 09.04.17, 11.30 Uhr Über eine Million Flüchtlinge sind im Jahre 2015 nach Deutschland gekommen. Das ist nur ein kleiner Teil der Menschen, die auf der Flucht vor Krieg, Hunger und Umweltzerstörung sind. Weltweit sind es über 60 Millionen Menschen. Professor Klaus Töpfer warnt vor den Folgen, wenn man sich nicht um die Fluchtursachen der Menschen weltweit kümmert. Was bringt die Menschen dazu, sich auf die Flucht zu begeben? Wie sehr belastet die Klimaveränderung das Leben der Menschen in Afrika? Wie sieht nachhaltige Entwicklungspolitik aus? Darüber spricht Michael Krons in der Sendung "Im Dialog" mit Professor Klaus Töpfer (CDU).
https://wn.com/Im_Dialog_Michael_Krons_Im_Gespräch_Mit_Klaus_Töpfer_Am_07.04.17
Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Thomas Straubhaar am 03.03.2017

Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Thomas Straubhaar am 03.03.2017

  • Order:
  • Duration: 28:57
  • Updated: 02 Mar 2017
  • views: 3372
videos
Sendetermine bei phoenix: Fr. 03.03.17, 22.30 Uhr; Wdh. Sa. 04.03.17, 00.00 Uhr & So. 05.03.17, 11.30 Uhr Wir haben eine Spaltung der Gesellschaft und ein Gerechtigkeitsproblem warnt der Ökonom Thomas Straubhaar. Viele Menschen hätten den Eindruck, "dass die Erträge aus der Globalisierung und jetzt aus der Digitalisierung nicht fair verteilt würden." Straubhaar mahnt, es sei höchste Zeit, sich über Fragen der Verteilung Gedanken zu machen und alle Bürger an den Erfolgen teilhaben zu lassen. Trotz hoher Beschäftigungsquote habe nicht jeder das Gefühl, die Chancen zu haben, um aus dem "Maschinenraum sozusagen auf das Luxusdeck hochkommen zu können". Im Gespräch mit Michael Krons erläutert Thomas Straubhaar, warum die Parteien gut beraten sind, Verteilungsfragen ganz oben auf ihre politische Agenda zu setzen. Er fordert das sogenannte "bedingungslose Grundeinkommen". Dies schaffe mehr Gerechtigkeit. Gleichzeitig zeigt sich Straubhaar überzeugt, dass dieses Grundeinkommen die Menschen nicht dazu verführt, sich in der Hängematte auszuruhen. In seinem aktuellen Buch "Radikal gerecht" legt Straubhaar dar, dass der demografische Wandel sowie die Digitalisierung den Sozialstaat alter Ordnung an seine Grenzen bringen. Es bedürfe eines radikalen Systemwechsels anstatt einer nur oberflächlichen Anpassung des Sozialsystems bisheriger Prägung. Das bedingungslose Grundeinkommen von 1000 Euro im Monat, "Geld für alle", sei die richtige Antwort auf die Herausforderungen der Zeit – ein neues Zukunftsmodell, das zudem Polarisierung verhindern und das "Zusammengehörigkeitsgefühl" wieder beleben könne. Der gebürtige Schweizer Thomas Straubhaar leitete bis 2014 das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut. Seit 1999 ist er Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg, wo er insbesondere über internationale Wirtschaftsbeziehungen und Bevölkerungsökonomie forscht. Moderation: Michael Hirz
https://wn.com/Im_Dialog_Michael_Krons_Im_Gespräch_Mit_Thomas_Straubhaar_Am_03.03.2017
Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Otto Schily am 13.01.17

Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Otto Schily am 13.01.17

  • Order:
  • Duration: 30:18
  • Updated: 13 Jan 2017
  • views: 5614
videos
Sendetermine: Fr. 13.01.17, 22.30 Uhr; Wdh. 00.00 und So. 15.01.17, 11.30 Uhr "Terroristen sind die größte Gefahr für die Freiheit des Menschen", so der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) in der Sendung "Im Dialog". Deshalb habe der Staat die Verpflichtung, die Würde des Menschen zu schützen. Der Jurist Otto Schily, Jahrgang 1932, war Verteidiger der RAF-Terroristin Gudrun Ensslin und zählt zu den Gründungsmitgliedern der Partei Die Grünen, die er allerdings 1989 verlässt, um zur SPD zu wechseln. Im rot-grünen Kabinett von Gerhard Schröder wird Schily zum Bundesinnenminister. 2009 verlässt Schily den Bundestag und ist anschließend vor allem als Rechtsanwalt tätig. „Im Dialog" mit Michael Krons spricht Otto Schily darüber, wie der Staat die Sicherheit seiner Bürger gewährleisten kann und ob es eine Parallele zwischen dem Terror der RAF und dem islamistischen Terror gibt.
https://wn.com/Im_Dialog_Michael_Krons_Im_Gespräch_Mit_Otto_Schily_Am_13.01.17
Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Toni Schumacher am 09.06.17

Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Toni Schumacher am 09.06.17

  • Order:
  • Duration: 30:53
  • Updated: 09 Jun 2017
  • views: 1725
videos
Fr. 09.06.17, 22.30 - 23.00 Uhr; Wdh. Sa. 10.06.17, 00.00 Uhr & So. 11.06.17, 19.00 Uhr Der Europameister und mehrfache Vizeweltmeister Toni Schumacher spricht sich für eine Überprüfung der Weltmeisterschaft in Katar aus. Die FIFA sei gefordert, genau nachzufragen und der Sache auf den Grund zu gehen. In der Sendung "im Dialog" plädiert er im Zweifelsfall für eine Absage: "Wenn da was dran ist, wird es mit Sicherheit dazu führen, dass da keine Weltmeisterschaft stattfindet", so Schumacher. Toni Schumacher gilt als einer der besten Torhüter seiner Zeit. Mit der Veröffentlichung des Buches "Anpfiff" im Jahr 1987, in dem er über Alkohol, Doping und Prostitution im deutschen Fußball schrieb, löste er einen Skandal aus. Er musste die Nationalmannschaft und seinen Heimatverein, den 1. FC Köln, verlassen. Bis heute steht er zu seinem Buch. In der Sendung "im Dialog" spricht Michael Krons mit Toni Schumacher über seine Fußball-Besessenheit und die körperlichen und seelischen Qualen in seiner Karriere. Toni Schumacher war von 1972 bis 1987 Torhüter des 1. FC Köln, wurde dort Deutscher Meister und Pokalsieger. Anschließend spielte er u.a. für den FC Schalke 04 und für Fenerbahce Istanbul. Seit fünf Jahren ist Schumacher Vizepräsident des 1. FC Köln und verantwortlich für den sportlichen Bereich.
https://wn.com/Im_Dialog_Michael_Krons_Im_Gespräch_Mit_Toni_Schumacher_Am_09.06.17
Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Rolf Dieter Krause am 31.03.2017

Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Rolf Dieter Krause am 31.03.2017

  • Order:
  • Duration: 30:07
  • Updated: 30 Mar 2017
  • views: 3497
videos
Ist mit dem Anfang des formellen Brexit das Ende der Europäischen Union gekommen? Oder rücken die Staaten der Union jetzt enger zusammen? Darüber spricht Michael Krons "Im Dialog" mit dem langjährigen Leiter des ARD-Studios in Brüssel, Rolf-Dieter Krause. Denn er hat alles hautnah miterlebt und darüber berichtet: Die Verhandlungen über den Vertrag von Maastricht, das Scheitern der EU-Verfassung, die EU-Osterweiterung, die Euro-Krise, die Flüchtlingskrise, den Brexit - rund 20 Jahre erklärte, analysierte und kommentierte Rolf-Dieter Krause als ARD-Korrespondent politische Ereignisse und Entscheidungen rund um die Europäische Union. Wie blickt Rolf-Dieter Krause heute auf Europa? Gemeinsam mit Michael Krons erörtert er die Fragen, wen der Brexit härter treffen wird – die Briten oder die EU – und warum die Europäische Union angesichts der Provokationen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan keine gemeinsame Antwort findet. Rolf-Dieter Krause, Jahrgang 1951, absolvierte nach dem Abitur ein Volontariat bei der Lüneburger Landeszeitung und wurde anschließend Korrespondent der WAZ. 1982 wechselte er zum WDR-Landesstudio Düsseldorf, war von 1985 bis 1990 ARD-Korrespondent in Bonn, bevor er nach Brüssel ging. Von Mai 2001 bis 2016 leitete Krause das ARD-Fernsehstudio in Brüssel.
https://wn.com/Im_Dialog_Michael_Krons_Im_Gespräch_Mit_Rolf_Dieter_Krause_Am_31.03.2017
Im Dialog: Michael Hirz mit John Kornblum am 03.02.17

Im Dialog: Michael Hirz mit John Kornblum am 03.02.17

  • Order:
  • Duration: 30:03
  • Updated: 03 Feb 2017
  • views: 6377
videos
Sendetermine bei phoenix: Fr. 03.02.17, 22.30 Uhr; Wdh. Sa. 04.02.17, 00.00 Uhr & So. 05.02.17, 11.30 Uhr Die sich anbahnenden Koalitionen zwischen Republikanern und Demokraten in Fragen der Sicherheits-, der Flüchtlings- und sogar der Gesundheitspolitik, stimmen den früheren Spitzendiplomaten John Kornblum optimistisch. Denn so etwas habe es weder unter den Präsidenten Bush noch Obama gegeben: "Vielleicht wird es einen viel größeren Konsens geben in Opposition zu dem Präsidenten, als es einen zusammen mit dem Präsidenten geben könnte." "Im Dialog" spricht Michael Hirz mit dem ehemaligen US-Botschafter John Kornblum über die Frage, welches Amerika der neue amerikanische Präsident Donald Trump möchte und welche Rolle auf Deutschland und Europa jetzt zukommt. "Er weiß, dass die Mehrheit der Amerikaner gegen ihn ist, das ist auch statistisch zu beweisen. Und ich glaube auch, er weiß, wenn er seine Position jetzt über vier Jahre erhalten will, was eine lange Zeit ist in der Politik, muss er sein Fundament, seine Basis stärken und befestigen." Die bisher getroffenen Entscheidungen von Donald Trump in Sachen Einwanderung, Terrorismus-Bekämpfung und Handel seien Versprechungen an ebenjene Basis gewesen, so Kornblum. John Kornblum wurde 1943 in Detroit, Michigan geboren. Seine Großeltern väterlicherseits stammten aus Ostpreußen und wanderten gegen Ende des 19. Jahrhunderts in die USA ein. Kornblum studierte Deutsch und Politikwissenschaft und trat bereits mit 21 Jahren in den diplomatischen Dienst ein. Kornblum wurde zum politischen Berater für Fragen der deutschen Teilung, Mitteleuropa und den Ost-West-Konflikt und war u.a. in Hamburg, Bonn, Washington und Brüssel tätig. Von 1997 bis Anfang 2001 war Kornblum amerikanischer Botschafter in Deutschland. Nach seinem Ausscheiden aus dem diplomatischen Dienst wechselte Kornblum in die Wirtschaft, zunächst als Chairman Deutschland der Investmentbank Lazard. Seit 2008 ist er als Berater u.a. für die internationale Wirtschaftskanzlei Noerr tätig. Moderation: Michael Hirz
https://wn.com/Im_Dialog_Michael_Hirz_Mit_John_Kornblum_Am_03.02.17
Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Prof. Hans-Werner Sinn am 25.11.2016

Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Prof. Hans-Werner Sinn am 25.11.2016

  • Order:
  • Duration: 30:49
  • Updated: 24 Nov 2016
  • views: 28766
videos
Die Hütte brennt in Europa", warnt Hans-Werner Sinn, einer der einflussreichsten Ökonomen Deutschlands. Er verweist auf die Schuldenproblematik, die Migrationsbewegung und den Brexit. Es braue sich viel zusammen in Europa, das würde ihn nicht allzu optimistisch stimmen. Man hätte klüger sein und die Bedenken Großbritanniens ernster nehmen müssen, kritisiert Sinn, denn der Austritt Großbritanniens sei in wirtschaftlicher Hinsicht gleichbedeutend mit dem Austritt der zwanzig kleinsten EU-Länder. Da könne man nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. "Der Brexit ist ein Misstrauensvotum gegen die EU, und wir werden vielleicht noch andere Misstrauensvoten bekommen." Im Gespräch mit Michael Krons spricht der ehemalige Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung Hans-Werner Sinn über die Fehler, die derzeit in Europa gemacht werden, seinen Aufstieg aus dem Arbeitermilieu und den Einfluss der Ökonomen auf die Politik.
https://wn.com/Im_Dialog_Michael_Krons_Im_Gespräch_Mit_Prof._Hans_Werner_Sinn_Am_25.11.2016
Prof. Rainer Mausfeld im Dialog mit Michael Krons am 31.01.15

Prof. Rainer Mausfeld im Dialog mit Michael Krons am 31.01.15

  • Order:
  • Duration: 34:39
  • Updated: 02 Feb 2015
  • views: 86027
videos
Wie schnell sind Menschen bereit, im Kampf gegen den Terror ihre Menschlichkeit aufzugeben? Dieser Frage geht Michael Krons bei Im Dialog mit dem Kieler Professor für Psychologie Prof. Rainer Mausfeld nach.
https://wn.com/Prof._Rainer_Mausfeld_Im_Dialog_Mit_Michael_Krons_Am_31.01.15
×